Biodynamik nach Gerda Boyesen

 

 

 Tel.: 08151-9798877

  

 

 

Gerda Boyesen Methode

Biodynamische Psychologie®

Biodynamische Körperbehandlungen, Deep Draining® und Vegetotherapie nach Gerda Boyesen®

Die Norwegerin Gerda Boyesen® begründete die Biodynamische Psychologie®. Sie ist eine Weiterentwicklung der Arbeiten von W. Reich und integriert wesentliche Erkenntnisse von S. Freud und C.G. Jung. Im Mittelpunkt ihrer Körperpsychotherapie steht eine Art sanfte Massage, die die körpereigene Fähigkeit zur Selbstregulation und Selbstheilung aktiviert. Ihre Biodynamische Körperbehandlung ermöglicht es, auch über den Körper die Seele zu heilen.

Gerda Boyesen® entdeckte die „Psychoperistaltik" (1), einen körpereigenen Regulierungsmechanismus, der energetische Rückstände des emotionalen Stoffwechsels in sanfter Weise aus dem Körper eliminiert und das seelisch-körperliche Gleichgewicht des Menschen wieder herstellt.

Wir verdauen über den Magen-Darm-Kanal nicht nur die Nahrung, sondern auch körperlichen und psychischen Stress, d. h. biochemische Stressprodukte. Die Biodynamische Körperbehandlung aktiviert den Stressabbau im gesamten Körper und insbesondere im Magen-Darm-Kanal.

Der Parasympathikus des unwillkürlichen, vegetativen Nervensystems wird ebenso angesprochen wie das „Bauchhirn“. Der Neurobiologe Michael Gershon fand heraus, dass der Darm als einziges Organ ein eigenes Nervensystem besitzt, das Reflexe völlig ohne den Einbezug des Gehirns oder des Rückenmarks weitergibt und auf Emotionen reagieren kann. Das enterale (Eingeweide-) Nervensystem verfügt über mehr Nervenzellen als unsere Wirbelsäule und das gesamte periphere Nervensystem. Alle auch im Gehirn vorkommenden Neurotransmitter (mit ihnen verständigen sich die Nervenzellen sowohl untereinander als auch mit den von ihnen gesteuerten Zellen) sind vertreten. Über 90% des Glückshormons Serotonin wird hier erzeugt. Biodynamische Körperbehandlungen und Körperübungen beleben, auch über das „Bauchhirn“, die körpereigene Fähigkeit zur Selbstregulation und Revitalisierung.

Die “Stressverdauung"’ im Darm (Psychoperistaltik) ist begleitet von Darmgeräuschen. Diese werden mittels eines Stethoskops (das auf dem Bauch der Klientin liegt) während der Biodynamischen Körperbehandlung gehört und sind ein wichtiges Feedback für die Therapeutin. Die Biodynamische Körperbehandlung regt die Psychoperistaltik und die natürliche Selbstregulation des Körpers an. Sie erfolgt auf verschiedenen Realisationsebenen der Lebensenergie, wie Knochen, Muskeln, Bindegewebe, Haut und Aura.

„Jeweils dann, wenn der Organismus die emotionalen Streßprodukte nicht ausscheiden kann (Adrenalin, ... usw.), kommt es zu einer Ablagerung derselben, und damit entsteht ein Hindernis für den freien Fluß der Energie." (2) Das emotionale und körperliche Befinden und Gleichgewicht des Menschen ist gestört.

Zwei Ursachen können dem zugrunde liegen. Zum einen entstehen “Energiestaus" durch den alltäglichen Stress, wenn der Mensch nicht zur Ruhe kommt und keine ausreichenden Erholungsphasen hat. Zum anderen kann sich, bedingt durch verdrängte seelische Konflikte, Ängste und nicht abgebaute nervöse Spannungen, - über Jahre - ein neurotischer Muskel-, Gewebe- und Eingeweidepanzer bilden; ein Prozeß, der meist schon in der frühen Kindheit beginnt und verschiedene psychische und körperliche Befindlichkeitsstörungen nach sich zieht. Der “Panzer" macht sich auf der physischen Ebene z. B. in chronischen Muskelverspannungen, Haltungsveränderungen und einem eingeschränkten Atmungsmuster bemerkbar.

Die Biodynamische Körperbehandlung versucht, solche körperlich-seelischen Energieblockaden zu lösen und aktiviert den Stressabbau im Darm als auch im gesamten Körper. Sie löst Anspannungen auf und wirkt harmonisierend.

Essenz von Gerda Boyesens® langjähriger therapeutischer Tätigkeit und Forschungsarbeit ist das Deep Draining®, die Biodynamische Körperbehandlung, die auch tief gehende Haltungsveränderungen auslösen kann. Mit Hilfe der „Psychoperistaltik" werden auf sanfte und graduell abgestimmte Weise die im Körperlichen abgelagerten Emotionen und Stressrückstände Schicht um Schicht abgetragen. Der neurotische Muskel-, Gewebe- und Eingeweidepanzer schmilzt. Verdrängte Gefühle, Erinnerungen und innere Impulse werden freigesetzt, wenn die verkapselte oder zurückgezogene Energie wieder in die Gewebe und Muskel fließt. In Kombination mit der Biodynamischen Vegetotherapie, einer Behandlungstechnik, die dem inneren Impuls der Klientin folgt und ihn wachsen und sich entfalten lässt, tritt ein tiefer emotionaler und vegetativer Reinigungs- und Transformationsprozess ein.

Im Zentrum der Biodynamischen Behandlungen steht die Wiedererlangung des „unabhängigen Wohlbefindens" und der Empfindung freudiger Lebensenergie (Libido).

Erogenetisch orientierte Biodynamische Therapie